Studium

Vielleicht hast du schon einmal von Interface-, Interaction- oder User Experience Design gehört. Genau darum handelt es sich beim Studienfach Interaktionsgestaltung (IG).

Kennst du eine richtig gute App?
Dann war wohl ein Interaktionsgestalter daran beteiligt.

Unsere Aufgabe ist, den Umgang mit Produkten und Software, neuen Technologien oder interaktiven Ausstellungs-Exponaten angenehm zu gestalten.

Gute Interaktionsgestaltung fällt meist nicht auf, schlechte dafür umso mehr.

Schonmal am Bahnautomat verzweifelt oder der Oma vor dir dabei zugesehen? Hier gibt es jede Menge Potenzial für bessere Gestaltung.

01 Tess Fluglotsenarbeitsplatz
In unserem Studiengang geht es nicht nur um spaßige Apps. Wir kümmern uns auch um komplexe Interfaces, bei deinen ein Bedienfehler über Leben und Tod entscheiden kann. Hier zum Beispiel ein neu gestalteter Fluglotsenarbeitsplatz.
02 Stufenlos
03 Ziemlich geile Installation
Ein Ausstellungsexponat

Was ist Interaktionsgestaltung?

Interaktionsgestaltung ist eine junge Designdisziplin. Sie besteht aus Bereichen der Kommunikations- und Produktgestaltung aber auch aus angrenzenden Disziplinen wie Psychologie oder Mechatronik.

Wir sind keine Programmierer.
Das können andere besser.

Bei Interaktionsgestaltung geht es um das drum herum von Technologie: Wie "fühlt" sich eine gute App an? Wie werden wir in Zukunft mit Computern interagieren?
Oder auch ganz einfach: wie bringe ich Kindern besser Rechnen bei?

Aktuelles gibt's auf:

IG HfG bei Facebook Hochschulwebsite

Und detaillierte Informationen zum Studium an der HfG findest du im Studienführer.

04 Moving Types
05 Stadtplanung Tangible Interaction
06 Alfred - Programmieren für Kinder

Projekte

Einen Großteil deines Studiums wirst du mit der Arbeit an praktischen Gestaltungsprojekten verbringen.

Wir machen hier keine Werbung oder Wegwerfprodukte

Abgesehen vom gestalterischen Handwerkszeug wird an der HfG auch eine kritische Herangehensweise gelehrt. Jedem Projekt geht eine solide Recherche voraus. Das Vorgehen ist methodisch und rational, die Gestaltung nutzer- und problemorientiert.
Wir entwickeln keine Werbung oder Wegwerfprodukte. Viele Projekte beschäftigen sich mit Aspekten der Nachhaltigkeit, Katastrophen- und Entwicklungshilfe oder dem Medizin-Bereich.

Stöbere doch mal durch unser Wiki.

weiter
Read More
Informative Frischetheke — Bewusster einkaufen im Supermarkt durch eine interaktive Lebensmitteltheke
Die Bachelorarbeit von Benedikt Burgmaier und Fabian Kreuzer
Read More
SWARM — Befehlige in diesem Spiel mithilfe deiner Hände einen Glühwürmchenschwarm durch eine Höhle
Ein Spiel von Nikolas Klein, Christoph Labacher, Florian Ludwig, Miguel Pawlowski
Read More
Alfred — Durch vernetzte Bauklötze lernen Kinder spielend die Grundprinzipien von Programmierung
Die Bachelorarbeit von Denis Hepting, Enis Terzioglu und Fabian Fischer
Read More
Prototyping Interfaces — VVVV benutzen um Interfaces zu skizzieren, testen und anzupassen
Die Bachelorarbeit von Markus Schilling, Markus Lukas, Roman Grasy und Jan Bart
Read More
Meta — Dein intelligenter Stromzähler hilft dir den Überblick über deinen Stromverbrauch zu behalten
Ein Projekt von Philipp Schmitt, Stephan Bogner und Xin Xu.

Nach dem Studium

Interaktionsgestalter sind heißbegehrt und gerade wir Gmünder genießen einen guten Ruf. Du findest uns in Designbüros von klein bis groß und innovativen Unternehmen aller Art.

Vielfältige Berufsmöglichkeiten — ausnahmsweise stimmt's

Damit du auch weißt womit du am Ende deine Brötchen verdienst, haben wir hier eine kleine Auswahl interessanter Büros und Unternehmen zusammengestellt.

07 onformative for Adobe CS6
Onformative ist ein Berliner Studio für Generatives Design
09 Arbeiten bei Intuity
Das Intuity Media Lab in Stuttgart erforscht, konzipiert und gestaltet innovative Lösungen für digitale Services, User Interfaces und Produkte
10 Milla & Partner Ausstellung
Milla & Partner, auch mit Sitz in Stuttgart, ist eine Agentur für Kommunikation im Raum
11 Verückte Typen bei IXDS
Die Berliner Jungs und Mädels von IXDS arbeiten interdisziplinär und gestalten so die Zukunft mit

Studentenleben

Wir wissen nicht, wie es dir geht, aber bevor wir nach Gmünd gezogen sind, hatten wir schon ein wenig Angst vor der "Einöde".

Tatsächlich ist Gmünd eher Städtchen als Großstadt, unserer Meinung nach aber trotzdem super zum Leben und Studieren. Warum? Lies weiter ...

12 Gmünd Skyline
Ausblick auf die Altstadt. Wer den Blick schweifen lässt, entdeckt hinter sich die Theke unseres Lieblings-Biergartens.

Leben und Wohnen

Gmünd hat eine sehr schöne Altstadt. Viele Studenten wohnen in wunderschönen Altbauten mit hohen Stuckdecken und günstigen Mieten. Die Wege sind kurz und man läuft immer wieder HfGlern über den Weg. Wie an der Hochschule herrscht auch in der Stadt eine familiäre, offene Atmosphäre.

5 Minuten bis zum Kaufland, 10 zum Zeiselberg — also 'ne Viertelstunde bis zum kühlen Bier mit Blick über Gmünd.

Dank der Landesgartenschau 2014 wurden die öffentlichen Plätze Gmünds außerdem ordentlich aufgemöbelt. Wir haben jetzt ’nen Sandstrand und überall nagelneue Plätze zum Entspannen.

13 Caption
14 Caption
15 Caption

Freizeit und Nachtleben

Es gibt in Schwäbisch Gmünd kaum vernünftige Clubs. Trotzdem wird dir bestimmt nicht langweilig.

Über den HfG-Emailverteiler laden immer wieder WGs zur Party ein oder man trifft sich spontan zum Sport oder Grillen.

Schonmal auf einer WG-Party mit 200 Gästen gefeiert?

Dann sind da noch das KKF und das Exil: zwei absolute HfG-Kneipen, in denen man mit Sicherheit jeden Tag einige Kommilitonen trifft.

Zu den weiteren Highlights eines jeden Semesters zählen die Erstiparty, die Feuerzangenbowle, diverse Asta-Events sowie das Sommerfest.

Außerdem: wo sonst bekommst du als Erstsemester eine Woche frei, um eine Party für die ganze Hochschule zu planen? Und dafür auch noch die ersten Credit-Punkte?

16 Grillfest an der HfG Asta Grillparty
17 Stockbrot an der HfG Asta Grillparty
Der Asta Barbeque ist ein Event während des Sommersemesters. Im Wintersemester gibt es dann Glühwein statt Stockbrot.
18
19 Die Feuerzangenbowle ist ein Event im Wintersemester an der HfG
20 Studenten spielen Frisbee vor dem Gmünd Tech Gebäude
Die Hochschule selbst stellt kein Sportangebot. Es werden aber von Studenten immer wieder Kurse angeboten oder spontan etwas organisiert.
Außerdem kannst du am umfangreichen Angebot der Pädagogischen Hochschule teilnehmen.
21 Ein Wal auf der Erstiparty
Jep, da war ein riesiger Wal auf der Ersti-Party.

Hochschule

Die HfG Schwäbisch Gmünd ist traditionsreich, genießt einen guten Ruf und so weiter. Mehr Informationen zum Leitbild findest du auf der HfG-Website.

Aus studentischer Sicht lässt sich die Hochschule vielleicht so beschreiben:

Wir sind eine kleine Hochschule, was alles andere als ein Nachteil zu riesigen Großstadt-Unis ist. An der HfG kennt man sich, man geht zusammen feiern und unterstützt sich bei Projekten.

Falls du deine Zukunft dösend in der letzten Reihe eines 500-Personen Hörsaals siehst, wirst du hier enttäuscht: man sitzt eher mit 10 bis 20 Personen um einen großen Tisch. Professoren und Studenten duzen sich, deine Dozenten kennen dich und deine Projekte.

22
23 Prof. Michael Götte während der Vorlesung
24 Studenten im Mac-Pool

Gebäude

Wegen einer Komplettrenovierung des eigentlichen HfG-Gebäudes ist die Hochschule aktuell in ein Gebäude etwas außerhalb der Stadt — ins Gmünd Tech in der Marie-Curie-Straße — ausgelagert.

Voraussichtlich zum Sommersemester 2015 werden die Renovierungsarbeiten aber abgeschlossen sein. Die Hochschule zieht dann wieder in den wunderschönen Altbau in der Rektor-Klaus-Straße.

25 HfG Gebäude in der Rektor-Claus-Straße 100
26 Foto der Baustelle in der Rektor-Claus-Straße 100
Zwar Baustelle, aber man erkennt das Potential, oder?
27 Innenhof des HfG Gebäudes

Einrichtungen

Das Medienlabor ist sozusagen die „IG-Zentrale“. Hier gibt es massenweise Arbeitsplätze mit Cinema-Displays, zwei 3D-Drucker und ein umfangreiches Sortiment an Geräten und Bauteilen zur Ausleihe.

Es blinkt und riecht nach Lötzinn, man hört Tastaturen und Mäuse klicken, vom Tischkicker nebenan tönen Jubelschreie

Generell kannst du dir an der HfG für deine Projekte fast alles unkompliziert ausleihen: professionelle Kameras und Film-Equipment, das neueste iPhone, iPads, Rechner, Grafiktabletts und vieles mehr.

Die HfG besitzt außerdem verschiedene Labore, Werkstätten, Fotostudios, Arbeitsräume und mehr. Informationen dazu auf der HfG-Website unter Einrichtungen.

28 Das Medienlabor
Im Medienlabor ist immer jemand am werkeln. Auch du wirst hier vermutlich die ein oder andere Nachtschicht verbringen — und es lieben.
29 Kisten im Medienlabor
Nachfragen, unterschreiben, mitnehmen. So einfach bekommst du ein iPad für dein Interface-Projekt.
30 Makerbots
Mit unseren 3D-Druckern kannst du zum Unkostenpreis Modelle anfertigen
31 Das Fotostudio
Auch im Fotostudio gilt: Anmelden und loslegen. Mit Profi-Equipment natürlich.
32 Die Werkstatt
Modell-, Gips-, Fein-, Holz-, und Metallwerkstatt. Bankräume. Laser. 3D-Drucker. Nähmaschinen. CNC-Fräse. Lackier-Raum. Du kommst auf deine Kosten.

Engagement mit Format

Neben dem Studium gibt es an der HfG noch weitere Möglichkeiten, sich einzubringen oder kreativ auszutoben.

Falls du mal genug vom ganzen Digitalen hast: mach bei der Format mit, unserem Hochschulmagazin.
Besuch das Team auf Facebook oder bestell dir die aktuelle Ausgabe unter formatmagazin.de.

Dann wäre da noch der AstA. Die Jungs und Mädels organisieren unsere geliebten Grillfeste, sorgen für unser schwarzes Lebenselixier und passen auf, dass die Studenten an der HfG auch was mitzusprechen haben.

33 Format Magazin
34 Format Magazin
35 AStA Greenteam
Glühweinkocher, Event-Handler, Teigkneter, Konfettiwerfer, Kabelverleger, Brezelschmierer, Waffeldealer, Nachtschichtschieber, oder kurz: das AStA-Festeteam! Eines von vielen...

Was ist schon perfekt?

Auch die HfG hat ihre Ecken und Kanten. Das Mensaessen schmeckt gewöhnungsbedürftig. Manch einer kann sich im funktionalen, schlichten Stil der HfG nicht wie gewünscht austoben. Und leider dürfen aktuell nur wenige IG-Studenten ein Auslandssemester absolvieren, da die Professoren um die Qualifikationen der HfG-Absolventen besorgt sind.

Der Ehrlichkeit halber soll dies gesagt sein, aber dennoch nicht abschrecken. Wir studieren gerne hier und die allermeisten unserer Bekannten tun es auch.
Komm mal vorbei — zur Semesterausstellung, Bewerbungsberatung oder Eignungsprüfung — vor allem, wenn du dir unsicher bist, ob dir der Laden gefällt.

Was ist
schon
perfekt?

Bewerbung

Bewirb dich für's nächste Semester, nimm dir genug Zeit für deine Mappe und lass' dabei auch die Hausaufgabe nicht zu kurz kommen.

Bewerbungsschluss Für Sommersemester - 15. November 2014
Für Wintersemester - 15. Mai 2015

Wenn du dich dann beworben hast, nutze das Angebot, am Tag vor der Prüfung bei den Studenten zu übernachten (auch wenn du in der Nähe wohnst).
Du lernst neue Leute kennen, bekommst Tipps zur Mappe und gehst am nächsten Tag viel ruhiger in die Prüfung.

Achja, einen Abend in der Stammkneipe hast du dann auch schon hinter dir.

36 Bewerbungsberatung
37 Design Campus

Falls du noch unsicher bist schau bei der Bewerbungsberatung vorbei (gerne auch ohne Mappe) oder mach' beim Design Campus (aka Schnupperstudium) mit.

Bewerbungsberatung für IG 15. Oktober 2014
22. Oktober 2014

Studieninformationstag 19. November 2014

Design Campus Sommer 2015

All das hilft, ein Gefühl zu bekommen, was und wen du hier zu erwarten hast.

38 Designcampus

Noch ein paar Tipps zur Mappe:

Niemand kann dir ganz genau sagen, wie deine Mappe auszusehen hat.

Es ist egal, ob du ein Virtuose in Photoshop bist, wunderschön zeichnen kannst, oder keines von beidem. Sei du selbst. Die Ideen aus deinem Kopf sind das Wertvolle. Es geht um's Konzept, nicht nur um die Umsetzung.

Auch wenn deine Arbeiten eigen und speziell sind, zeig sie. Wir lieben frischen Wind und abgefahrene Ideen — Collagen und Zeichnungen von verdellten Cola-Dosen haben wir zur Genüge gesehen.

Auch deine Bilder aus dem Kunstunterricht lässt du besser zu Hause — das hat meist eher wenig mit Gestaltung zu tun.